NRWSPD

 

Joachim Gauck kann uns wieder Orientierung geben

Bundespolitik


Joachim Gauck

Zur bevorstehenden Wahl eines neuen Staatsoberhaupts erklärt die Gummersbacher SPD-Politikerin Michaela Engelmeier-Heite, Mitglied des Bundesvorstands der SPD: „Der von Sozialdemokraten und Grünen gemeinsam benannte Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten, Joachim Gauck, wäre eine erstklassige Besetzung des höchsten Staatsamts in Deutschland.

Davon habe ich mich persönlich überzeugen können, als Joachim Gauck sich den führenden Gremien meiner Partei in Berlin vorstellte. Mit seiner Erfahrung, seinem Auftreten und seiner Redegabe hat er alle Voraussetzungen, als Bundespräsident Deutschland zu repräsentieren.

Gleichzeitig hat er den Charme und die Würde, die es braucht, um dieses Amt auszufüllen. Besonders gefällt mir, dass Joachim Gauck parteilos ist und somit nicht auf parteitaktische und koalitionspolitische Machtkämpfe Rücksicht nehmen muss. Er ist ein unabhängiger Kopf mit einer eigenen Biografie ohne Parteilaufbahn und wäre damit ein wahrer Präsident aller in Deutschland lebenden Menschen. Wie ich Joachim Gauck erlebt habe, ist er einer, der unserem Land und unserer Bevölkerung in wechselhaften, schwer durchschaubaren Zeiten Orientierung geben kann.

Ich rufe alle Wahlfrauen und Wahlmänner, die am 30. Juni das neue Staatsoberhaupt zu wählen haben, auch diejenigen aus dem Oberbergischen Kreis, auf: Geben Sie Ihre Stimmen Joachim Gauck. Mit ihm wird das Amt des Bundespräsidenten den Stellenwert zurückgewinnen, den es mit Johannes Rau und Gustav Heinemann, aber auch mit Richard von Weizsäcker, Walter Scheel und Theodor Heuss, früher hatte.”

 

Homepage SPD Oberbergischer Kreis