NRWSPD

 

Frank Walter Steinmeier beim Unternehmerforum in Hückeswagen

Arbeit und Wirtschaft

Frank-Walter Steinmeier und Uwe Ufer mit verantwortlichen der SPD Hückeswagen und SPD Oberberg

Die Verantwortlichen der Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen und Bürgermeister Uwe Ufer freuten sich sehr, zum 12. Unternehmerforum den Außenminister und Vize-Kanzler a.D. Dr. Frank-Walter Steinmeier MdB in Hückeswagen empfangen zu können.

Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen, Michael Kühl und Bürgermeister Ufer, folgte der sehr interessante Vortrag des Gastredners Frank-Walter Steinmeier zum Thema „Motor Mittelstand“.

Mehr als 250 Teilnehmern folgten dem Exkurs mit großer Aufmerksamkeit. Frei sprechend gelang es Steinmeier, einen Bogen über die letzten 10 Jahre politischer und wirtschaftlicher Entwicklung zu schlagen. Er erinnerte daran, dass Anfang des neuen Jahrtausends die Bundesrepublik als „lahme Ente“ Europas galt. Doch sowohl der Wirtschaft und hier besonders dem Mittelstand, als auch der Politik sei es gelungen, Maßnahmen in die Wege zu leiten, die uns heute wieder an die Spitze in Europa gebracht habe.

Auch die, in der 2. Hälfte des Jahres 2008 durch den Zusammenbruch von Lehman Brothers ausgelöste Weltwirtschaftskrise hat die Bundesrepublik, aus seiner Sicht, vergleichsweise gut überstanden.

Als Garanten für diese positive Entwicklung führte er an, dass dies insbesondere durch das Miteinander von Arbeitgebern und Arbeitnehmern gelungen sei. In diesem Zusammenhang warb er eindringlich für betriebliche Mitbestimmung und betonte die Wichtigkeit von Bildung und Ausbildung. Gerade im Bereich der Bildung müssen, seiner Ansicht nach, alle Anstrengungen unternommen werden, Kinder aus bildungsfernen Schichten mitzunehmen.

Auch auf die aktuellen Ereignisse in Japan ging er ein und mahnte hier besonnenes Vorgehen an. Am Ende des kurzweiligen Referates gab es langanhaltenden Applaus.


v.l. Hans-Jürgen Grasemann, Uwe Ufer, Frank-Walter Steinmeier, Michaela Engelmeier-Heite

 

Homepage SPD Oberbergischer Kreis