NRWSPD

 

Bürgerinnen und Bürger unterstützen den Kampf um den Erhalt des Krankenhauses

Ratsfraktion

Unsere Unterschriftenaktion am Samstag, 23. Juli auf dem Markt ist von riesengroßer Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger begleitet worden. „Wir haben in knapp zwei Stunden über 400 Unterschriften der Bürger gesammelt.

Die Betroffenheit ist groß und der Wille, sich für den Erhalt unseres Krankenhauses einzusetzen, beeindruckend“ erklärt unser Fraktionsvorsitzender Dietmar Stark. „Viele Bürger haben den Eindruck, dass mit einer möglichen Schließung des Krankenhauses ein weiteres Stück Lebensqualität in Radevormwald weggerissen wird.

Die Haltung des Johanniter-Ordens stößt auf völliges Unverständnis. Mit dem christlichen Auftrag und den selbst gesteckten Zielen des Ordens, sich um ‚die Not des Nächsten’ zu kümmern, hat das überhaupt nichts gemein“ stellt Stark fest.

Die SPD wird ihre Aktion fortsetzen. Die Unterschriftenliste liegt am kommenden Mittwoch, 27.07.11, in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr, im Bürgerbüro, Markt 1, aus. Hier werden Margot Grüterich und Ulla Hebrock den Bürgern auch für weitere Informationen zur Verfügung stehen.

Am kommenden Samstag wird die SPD erneut mit einem Unterschriftenstand in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr auf dem Markt um weitere Unterstützung werben. „Wir müssen mit möglichst großer Unterstützung der Bürger Radevormwalds den Johannitern in Berlin deutlich machen, das es so nicht geht und sie an ihre Verpflichtungen erinnern! Die Verkaufsabsichten müssen von den Johannitern überdacht werden! Es darf nicht ausschließlich nur um wirtschaftliche Aspekte gehen“ wirbt Stark für die weitere Aktion.

Hier die Unterschriftenliste zum Download.